Cabrera

Sie liegt vor der Süd-Ostküste der Insel Mallorca. Sie stellt eine der besterhaltendsten Landschaften des Mittelmeerraumes dar. 1991 wurde sie wegen ihrer außerordentlichen Naturschätze zum Nationalpark zu Land und zu Wasser erklärt.
Mehr als 10.000 ha stehen unter Naturschutz, wovon 1318 ha zu den Inseln gehören und die restlichen Hektar Meeresraum sind.
Das Ziel des Nationalparks besteht im Schutz von Flora und Fauna zu Wasser sowie zu Land.
Die Gewässer von Cabrera zeichnen sich durch hohe Transparenz aus, welche die Entwicklung von bedeutenden Meereslebewesen-Gemeinschaften erlaubt hat; der Meeresgrund ist sehr verschiedenartig mit weiten Sandflächen, Felsengrund und Schluchten mit Höhlen, die der Meeresfauna viele Wachstumsmöglichkeiten bieten.

 

 

 

 

Um in diesem Gewässer tauchen zu dürfen, benötigt es einer speziellen Erlaubnis von der Regierung, die nur 3 Tauchboote am Tag zulässt. Deshalb bitten wir um eine frühzeitige Reservierung (drei Tage vorher). Mindestens 6 Taucher sind erforderlich, um diese Tauchfahrt mit 2 Tauchgaengen organisieren zu können. Vorrausetzung ist, dass der Taucher den PADI AOWD oder vergleichbares hat. Außerdem benötigen wir für die Erlaubnis von unseren Tauchern eine Kopie Ihres Tauchausweises und Ihres Personalausweises. Ebenso müssen wir der Behörde eine Tauchversicherung für jeden einzelnen Taucher nachweisen, die wir auch gerne für Sie über unsere Partnerversicherung abschließen.


Es gibt verschiedene Tauchplätze um die Insel, an denen Tauchgänge durchgeführt werden dürfen.

Die Abfahrtszeit ist 8:30h am Morgen. Die Taucher sollten sich mindestens 30 Minuten vor Abfahrt an der Tauchbasis einfinden.
Rueckkehr ist in der Regel um 14:30h am Nachmittag.